TET Germany 2020
Tag 1 Kiel - Flessenow
Tag 2 Wismar
Tag 3 TET Flessenow-Malchow
Tag 4 Plau - Röbel - Waren
Tag 5 TET Dobbin bis Penzlin
Tag 6 Burg Stargard
Tag 7 TET Penzlin bis Templin
Platzhalter TET Germany
Platzhalter TET Germany
Platzhalter TET Germany
Platzhalter TET Germany
Platzhalter TET Germany
Platzhalter


TET Dobbin bis Penzlin

Wir checken aus. Die Honda steht schon reisefertig vor der Rezeption. Ich lege den Gang ein und wende rechts herum am Lenkanschlag. Weicher Sand. Das Vorderrad gräbt sich ein. Wir kippen. „Oh neiiiin!“ Gleich liegen wir unter dem Gejohle der Kaffeegäste im Dreck.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Über das, was dann passiert, gibt es später verschiedene Aussagen. Ein alter Biker, ein echtes Windgesicht, der zufällig in der Nähe stand wird zu Protokoll geben: „Die hätte sich um ein Haar hingelegt. Nur mit extrem viel Glück hat sie den Sturz noch abgefangen. Dieses Motorrad ist ja auch viel zu hoch für die kleine Frau.“

Ein unbedarftes Pärchen in den Sechzigern hingegen, die nebenan beim Kaffee saßen, wird folgendes aussagen: „Die Frau stieg auf ihr Motorrad, fuhr erst langsam an und hat dann plötzlich wie irre Gas gegeben und mit dem Hinterrad ganz viel Sand zu uns rüber geschleudert. Hans-Werner meint, die könnte vom Film gewesen sein. Eine Stunt­pilotin vielleicht. Auf jeden Fall eine Angeberin und recht unangenehme Person.“

Ich bin froh, dass man dem netten Pärchen aus der Kukident Werbung wohl eher Glauben schenken wird, als dem klugshicerischen GS-Piloten. Tatsächlich rette ich das fallende Bike nämlich nur mit einem glücklichen Gasstoß. Der versehentliche Drift hat mich am meisten überrascht.

Ohne noch einmal zurückzublicken heize ich wie eine Gestörte davon, als sei die ganze Showeinlage Absicht gewesen.
PS: „ … und das mit dem Sand auf der Butter tut mir leid.“

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Hinter Dobbin mit seinen 480 Einwohnern führt der TET auf eine Straße mit Kopfsteinpflaster. Die findet man hier noch häufig. Ich mag die, auch wenn es je nach Fahrwerkseinstellung ein fröhliches Schütteln, Klappern und Klötern gibt und das über viele Kilometer.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Das Besondere am Trans Euro Trail durch Mecklenburg ist nicht wildes Offroad Heizen auf irren Endurostrecken, sondern das Gesamtpaket aus verborgenen Seitenwegen durch verschlafene Dörfer und dann wieder abenteuerlichen Offroad Pisten durch Wiesen und Wälder.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Die asphaltierten Wege zwischen den Feldern sind auch bei Radtouristen beliebt, aber da ist diese eine Sache über Radfahrer, die ich partout nicht verstehe: Dass sie sich laufend über alle Regeln hinwegsetzen, bei Rot fahren und auf dem falschen Radweg? Geschenkt!

Aber dass sie ohne jede Furcht stets mit vollem Einsatz ihres Lebens unterwegs sind, das kapiere ich nicht. Es sind doch schließlich keine Motorradfahrer.

Jedenfalls komme ich um eine Kurve und direkt vor mir auf der Straße Familie Gänseklein mit Frau und Kind, Oma, Opa und Hund, alle fröhlich nebeneinander. Die müssen mich doch gehört haben? Der Titanauspuff der Honda ist so laut, den hört man sogar auf Google Earth. Ich bremse und warte bis die Gänsekleins sich sortiert haben. Radfahrer und ich, das wird nicht mehr die ganz große Liebe werden.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Kurz darauf treffe ich eine andere Gruppe, die an einem Aussichtsturm von den Rädern steigt. Komisch, wenn man sie dagegen im Stand, sozusagen als Fußgänger erlebt, dann sind es fast normale Menschen, auch wenn sie selbst dann noch ihre albernen Plastikhelme auf der Rübe behalten.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Ich warte bis die Radler fertig sind mit Besichtigen und steige selbst hinauf. Von der Aussichtsplattform hat man einen hübschen Ausblick übers Maisfeld auf den Krakower See.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Eben noch auf Asphalt, geht es jetzt wieder in den Wald. Dieser Trail ist eine Perle. Kurz darauf fahre ich durch Serrahn und entdecke hinter einem Feld von Sonnenblumen ein Fachwerkhaus. Keine Ahnung, ob es alt ist, berühmt, oder sonst wie wichtig, aber ich finde es hübsch und mache ein Foto davon.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Ein Mann mittleren Alters mit einer Gieskanne in der Hand sieht mir über den Gartenzaun amüsiert zu.

„Andauernd halten hier Leute an und fotografieren das Haus.“

Wie antworte ich? Höflich? „Es ist einfach so wunderschön anzusehen“, oder ehrlich: „Weil hier sonst absolut nix ist, wo es sich lohnt die Linse draufzuhalten, du Dackel.“

Die Gieskanne sieht schwer aus und ich entscheide mich für Antwort A. Der Kannengießer schüttelt den Kopf, murmelt etwas Unverständliches und wendet sich wieder seinen Petunien zu.

Einige Kilometer danach bin ich wieder im Wald unterwegs. Der Boden ist trocken und die Schwierigkeit gering, so dass man ungestört fotografieren und die Landschaft betrachten kann. Ich bin viel im dritten Gang unterwegs und fahre meist weniger als 50 km/h. Endurowandern.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Ab und an stehen Gutshäuser in verschiedenen Stadien von Verfall oder Renovierung am Wegesrand. Das hat mir schon in Estland gut gefallen, wobei die Verfallenden interessanter waren als die frisch Restaurierten. In unserer perfekten Welt sind Ruinen sehenswerter, als frische Häuser mit Raufaser, Alpinaweiß und Alexa.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Es ist die erste Woche im September. Die Bauern bestellen die Felder und bei den riesigen Schlägen in Mecklenburg verschwinden selbst große Traktoren als winzig in der Ferne.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Ich endurowandere unbeschwert durch den Wald, als mitten im finsteren Tann urplötzlich 40 Tonnen Holz, Stahl und LKW den Weg versperren. Kann der den da mal wegnehmen, der junge Mann?

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

„Komm ich da vorbei?“ Ich ernte ein Achselzucken.
„Ich versuch mal. Vielleicht könn' Sie den ein' Stamm da wegnehmen?“

Mit dem Gleichmut des geborenen Stoikers hebt er den Stamm, als sei er aus Balsaholz und trägt ihn zur Seite. Jetzt könnte es gehen. Im ersten Gang mit schleifender Kupplung quäle ich mich knapp daran vorbei.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Die Strecke durch Mecklenburg steht einer Fahrt durchs Baltikum kaum nach, wenn es um Einsamkeit und verlassene Straßen geht, bis plötzlich ein Begleitfahrzeug mit Rundumleuchten auftaucht und mich an den Straßenrand zwingt. Dahinter folgt ein Monstertraktor, der staubige Traum eines jeden LGP Maschinenführers.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Unser nächster Halt heißt Teterow. Wir müssen einkaufen und spätestens jetzt wird ein weiteres Vorurteil über den Osten zerstört: „Im Osten gibts nur billig. ALDI, NORMA, LIDL, NETTO. Was anderes wollen die gar nicht.“

Falsch! In jeder Kleinstadt findet sich auch ein Feinkostladen mit einer Auswahl hochwertiger, frischer Lebensmitteln. Vor allem mit Entrecôte.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Elf Kilometer vor dem Campingplatz hält Pieps es nicht mehr länger aus: „Ich hab Hunger wegen ich ja noch in Waxtum bin.“ Ehrlich gesagt könnte ich selbst eine Kleinigkeit vertragen. Ich setze den Blinker und fahre auf den Autohof Möllenhagen mit Shop & Bistro. Wir könnten beide eine Bockwurst vertragen.

„Moin. Krieg ich hier ne heiße Wurst?“
„Bockwurst oder Knacker?“
„Wo ist denn da der Unterschied?“
Ratlosigkeit. Schweigen. Licht ist an, aber keiner Zuhause.
„Dann nehme ich eine von jeder Sorte“, schlage ich den Knoten durch, bevor es peinlich wird.

Wir mögen beide Sorten. So gut Würste vom Autohof eben schmecken. Knacker ist übrigens eine Dunkelrote nach Art einer Kochwurst und die Bock ist eine Wiener mit dicker Haut. Kleinigkeiten, wie die zu dicke Pelle nimmt Pieps nicht einmal wahr, und ich bin zu hungrig um zu meckern.

Unser Camp für die nächsten beiden Nächte ist Naturcamping Seeweide Penzlin. Der Platz ist nagelneu und so ist auch das Einchecken noch ein wenig förmlich. Sagenhafte drei(!) Male schreibe ich das Datum hin, den Ort, meinen Namen und leiste meine Unterschrift. Zuerst auf der Buchung, dann auf der Erklärung, dass ich mich gesund fühle und zu guter Letzt die "Zur Kenntnisnahme der Hygieneregeln".

Die haben einen am Dach, oder? So ungefähr stelle ich mir die Einreise nach Nordkorea vor, wenn man Waffen und Crystal Meth einführen will. Und ungefähr ebenso herzlich.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Dafür sind auch die Preise nordkoreanisch. Für Mama, Maus und Motorrad zahle ich nur 8.80 € pro Nacht. Das ist extrem günstig und die Zeltwiese riesengroß und für uns ganz allein.

Es braucht nur eine Flasche Störtebeker Atlantik Ale und ein Jackle & Heidi Schokoeis und wir sind mit der Rezeption wieder versöhnt. So gutes Eis und Bier haben sie in Pjöngjang nämlich nicht.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Der Campingplatz ist selbst im September noch erstaunlich gut besucht. Über 80% aller Stellplätze sind belegt. Nur die Zeltwiese ist so gut wie leer. Corona-Neu-Camper kaufen Wohnmobile, nicht Zelte.

Die 60.000 Euro, die wir mit Enduro und Zelt gegenüber einem Marco Polo Wohnmobil gespart haben, lege ich in Entrecôte, Bier und Eiscreme an und habe am Ende der Reise vermutlich noch etwas Taschengeld übrig.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Der Platz hat ein sagenhaft gutes Sanitärhaus mit allem Komfort, aber es fehlt noch an Windschutz, Hecken, Bäumen und Sitzgelegenheiten.

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Ein Reisetag wie heute ist schwer zu beschreiben. Das Endurowandern ist klasse, aber mir fehlen die Worte, um jeden Waldweg, jedes Sandloch und jede Fahrspur zu beschreiben. Immer dasselbe, immer gleich und doch so abwechslungsreich.

Morgen machen wir eine Tagestour in die Sehenswürdigkeiten und geben einmal mehr die Motorrad-Kulturreisenden.

zum nächsten Tag...

zurück nach oben




Platzhalter
Svenja Svendura EndurowandernMade by Svenja Svendura on Apple iMac with Panic Coda and Photoshop Elements.